"Verhüten ohne Hormone - Alternativen zu Pille & Co"

der Klassiker von Dr. Dorothee Struck

  • Die verschiedenen Spiralen und die Kupferkette (Gynefix) werden ausführlich beschrieben. Dort wo andere Bücher nach einer kurzen Vorstellung aufhören, geht es hier tief ins Detail.
  • Barriere-Methoden heute: Caya, Singa-Diaphragma & FemCap
  • Ein Überblick über die verschiedenen Zeitwahl-Methoden von NFP bis Kalendermethode
  • Sterilisation der Frau und Vasektomie des Mannes: was geschieht hinterher mit den Eizellen und den Spermien und was ist, wenn der Eingriff irgendwann bereut wird?
  • Ein ausführliches Kapitel zur Notfall-Kontrazeption und Nachverhütung, zu Abtreibung und Adoption. Wann ist welche Pille-danach geeignet und für wen kommt eine Spirale/Kupferkette-danach in Frage.
  • Verhütung in besonderen Lebensphasen: in der Stillzeit, nach Fehlgeburt, Wechseljahre
  • Naturheilkundliche Ansätze, wenn nach dem Absetzen der Pille der eigene Zyklus nicht rund läuft und mehr....

"Natürlich Verhüten" - sicher, pillenfrei, gefühlsecht

Das gleiche Buch nochmal in klein?

Nein, nicht wirklich: dieses Buch ist (fast) quadratisch, ganz praxisorientiert und beschäftigt sich mit

  • den weiblichen Barrieremethoden Diaphragma, Caya, FemCap. Alles, was Sie wissen müssen um damit sicher und gut zu verhüten.
  • sicheren Zeitwahlmethoden wie NFP
  • Apps, Tools & Co, die in den letzten Jahren dazugekommen sind. Worauf Sie achten müssen, wenn Sie eine gute App suchen!
  • und vor allem die Kombinationsmögllichkeiten von Barrieremethoden und NFP, je nachdem wie sicher oder einfach Sie die Verhütung gestalten wollen.

Sie finden in diesem Buch nichts über

  • das Thema Spiralen / intrauterine Verhütung
  • Nachverhütung: Spiralen-danach / Pillen-danach und Sonderthemen wie "diskrete Verhütung", Wechseljahre ...

Geburtshilfe Integrativ

Am Ende meiner Klink-Zeit bekam ich die Chance, meine ganzen naturheilkundlich-geburtshilflichen Erfahrungen in Therapiepläne zusammenzuschreiben.

Auf der einen Seite bin ich dem Elsevier Verlag dankbar, dass ich meine gesammelten Tipps Homöopathie & Co aus 10 Jahren im Kreißsaal und auf der geburtshilflichen Station veröffentlichen durfte. Doch ein wenig bin ich heute noch ungehalten, dass ich aus „Vertragsgründen“ nicht auf den Titel durfte.

Ursprünglich mit 84,- € gut und teuer, wird das Buch gerade für 20,- € „verramscht“ – es ist vom Layout innen nicht schön, die Schrift echtes Augenpulver und trotzdem empfehle ich es gerne und wünsche mir, dass die Dinge, die jahrelang „meinen Frauen“ auf Station geholfen haben, in anderen Kliniken und Praxen weiterleben.

Wirksame Hilfe bei MYOMEN

Und dann gibt es noch das erste Buch, an dem ich ´99 als Co-Autorin beteiligt war und das mittlerweile hoffnungslos veraltet ist.
Wenn Sie ein Buch über Myome mit meinem Namen auf dem Titel finden:

Kaufen Sie es nicht!

Es gibt doch andere, sehr gute, aktuellere z. B. von Prof. Ingrid Gerhard: "Myome selbst heilen", das neben Erklärungen und Erläuterungen auch sehr praktikable & leckere Rezepte beinhaltet. Oder die gute Übersicht über Behandlungsmethoden von Karin Schönig: "Myome"- zwei echte Empfehlungen, die beide im Wartezimmer liegen, schon etwas abgegriffen und ich bin froh, das ich nicht mehr mein altes Werk empfehlen muss, das mit mittlerweile fast peinlich ist...

Aber die Medizin macht glücklicherweise Fortschritte, gerade bei den Gebärmutter-erhaltenden Operationen.

 

Sie haben mich vielleicht schon gesehen oder von mir gelesen ...

Als Kolumnistin bei der Brigitte Woman oder mit Fachbeiträgen: ich schreibe gerne, nur der PRAXIS-BLOG lag in den letzten Jahren etwas brach...