Die Zaubernuss, eine Winterfreude

von Dorothee Struck (Kommentare: 0)

Abrakadabra, Juckreiz verschwinde

Zaubernuss, Foto: Depositphotos

 

Die echte Zaubernuss, das ist die Hamamelis virginiana L., Witch Hazel, Hexenhasel, wie sie in ihrer nordamerikanischen Heimat genannt wird. Die wirkstoffhaltige Hamamelis virginiana blühte im November. Die Extrakte aus ihren Blättern und der Rinde verschreibe ich jetzt in den Wochen nach Weihnachten aber fleißig, im Newsletter habe ich dazu einiges geschrieben, möchte Ihnen diese wunderbare Pflanze aber noch einmal etwas näher vorstellen.

 

Die Zaubernuss, für die äußere Anwendung gut geeignet

Die Zaubernuss, von der wir die Blätter und Rinde zur Herstellung von Arzneien, vor allem Salben, Zäpfchen und Wundauflagen verwenden hat vielerlei Wirkungen: Sie

  • hemmt Entzündungen, das heißt sie wirkt antiphlogistisch
  • dichtet die Haut ab und zieht Gewebe zusammen
  • stillt lokale Blutungen, denn sie verengt die oberflächlichen Gefäße
  • lindert Juckreiz und hat eine leichte lokalbetäubende Wirkung
  • fördert die Wundheilung

 

Und daher ist sie eine gute Freundin, wenn Frauen nach der Geburt unter juckenden Hämorrhoiden leiden, sich mit Dammschürfungen herumärgern oder leichte Ekzeme die empfindliche Haut im Genitalbereich irritieren.

Klicken Sie auf das Bild und genießen Sie die Impressionen dieser wundervollen Pflanze als Video.

Ihre Dr. Dorothee Struck

 

Hamamelis Impressionen

 

Dosierungs-Anleitungen und die konkreten Teerezepte bekommen Sie entweder in der Praxis, wenn wir die entsprechenden Heilpflanzen verordnen, im Newsletter oder in meinen Webinaren.

Wenn Sie die Informationen, die ich nur per Mail teile, erhalten möchten, melden Sie sich bitte für unseren Newsletter an.

Anmeldung zum Newsletter - wir geben Adressen nicht weiter!

 

Disclaimer:

Auf Grund des Heilmittel-Werbe-Gesetzes geben wir hier keine konkreten Empfehlungen für Präparate und Dosierungen, bitte fragen Sie in Ihrer Arztpraxis oder Apotheke, wenn Sie nicht bei uns Patientin sind.

Die Beiträge dieses Blogs dienen der allgemeinen Information über gesundheitliche Themen. Sie können und sollen in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen. Sie sollten daher die hier bereitgestellten Informationen niemals als alleinige Quelle für gesundheits-bezogene Entscheidungen verwenden und sie dürfen nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Zur eigenverantwortlichen Behandlung geringfügiger Gesundheitsstörungen finden  Sie hier Informationen zu Teemischungen und Produkten, die rezeptfrei in der Apotheke erhältlich sind. Es entbindet sich nicht von der Pflicht, die Beipackzettel zu studieren und ggf. Rat von Ihrer Ärztin oder Apothekerin einzuholen. Bei anhaltenden oder zunehmenden Beschwerden sollten Sie auf jeden Fall ärztlichen Rat einholen. Die Inhalte erheben weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden.

Bildnachweis /Fotos: Dr. Dorothee Struck, Joachim Struck, Creative Commons oder gekauft bei Depositphotos

Zurück