Mit Yams-Wurzel sicher verhüten?

von docdodo (Kommentare: 4)

Auf Dr. Google sollte frau sich nicht immer verlassen!

Gedanken zu einer "Verhütungsmethode" zu der es keinerlei wissenschaftliche Daten gibt

Yamswurzel, unbekannte botanische Spezies aus dem Supermarkt
Yamswurzel, Okraschoten, Zuckerschoten und Zwiebel

Vorweg erstmal:

Ob frau damit sicher & zuverlässig

eine Schwangerschaft verhüten kann, ich weiß es nicht!

Aber ich habe mir dazu Gedanken gemacht und recherchiert. Im Internet finden sich diverse Artikel, die eine ganz natürliche Verhütung mit Yams propagieren. Immer öfter werde ich gefragt, ob das denn „sicher sei“ – „Sicher in Bezug auf was? Meinen Sie gesundheitliche Schäden oder als eine zuverlässige Verhütungsmethode?

 

Yams, nicht nur in der Karibik auf dem Teller!

Seit ca. 10 Jahren, damals wurden mir erstmalig auf einer Hebammenfortbildung Kopien in die Hand gedrückt, begegnen mir immer mal Beschreibungen, dass die Einnahme von mindestens 3 Gramm Yamswurzel pro Tag als Verhütung funktionieren soll. Die verschiedenen Arten von Yams (Dioscorea) enthalten Diosgenin in unterschiedlichen Mengen zwischen einem und zehn Prozent. Diosgenin ist eine Substanz mit einer Doppelringstruktur, die unseren körpereigenen Steroidhormonen und dazu gehören die Sexualhormone (Progesteron, Testosteron, die verschiedenen Östrogene, Cortisol und mehr), sehr ähnlich ist. Diosgenin kann als Ausgangssubstanz für die Produktion von Steroidhormonen genutzt werden und die ersten Anti-Baby-Pillen wurden auch daraus hergestellt. Laboratorios Syntex, in den 60ern und 70ern die wichtigste Firma, die pharmazeutische Industrie mit Hormonen belieferte, stand nicht umsonst in Mexiko. Nicht nur billigere Arbeitskräfte südlich der Grenze der U.S.A. sondern der traditionelle Anbau von Yams in ganz Mittelamerika, war der Grund. Geforscht und entwickelt wurde dort, wo Yamswurzeln wuchsen und seit Jahrhunderten auf dem Speiseplan standen. Die Brotwurzel, wie die mexikanische wilde Yamswurzel in ihrer Heimat auch genannt wird, habe ich ein paar Mal gebacken gegessen. Obwohl botanisch nicht verwandt, ist der Geschmack süßkartoffel-artig und wie ich finde eher langweilig. Mit einer scharfen Salsa drauf aber durchaus lecker. Ich bin norddeutsch, ich mag lieber die ganz „normalen" Kartoffeln. Yams genauso wie Arepas (Maisfladen) sind nicht so meins, auch wenn halb Mittelamerika und die Einwohner der Karibik sie ständig verputzen, in den Eintopf schnibbeln oder in den Ofen schieben. Es ist einfach ein sehr stark kohlenhydrat-haltiges Grundnahrungsmittel, das gerade für schwer arbeitende Menschen in der Landwirtschaft gut sättigt und Energie gibt; die „Stulle“ halt in einer anderen Kultur. Hmmmm und dieses Lebensmittel soll zuverlässig verhüten?

Aber warum bekommen Mexikanerinnen denn so viele Kinder – die Geburtenrate in Mexiko wie in den benachbarten Ländern etwas weiter südlich war bis in die 70er Jahre vor Ankunft der „Pille“ und „Fast Food“ mit mehr als 7,2 Kindern pro Frau recht hoch. Bei traditionell hohem Verzehr von Yams! Heute liegt die Geburtenrate pro 100.000 Einwohner immer noch mehr als doppelt so hoch wie in Deutschland. In anderen Ländern der Region sieht es ähnlich aus. Hmmmm! Yams verhütet also zuverlässig?

 

Welchen Yams denn essen?

In den verschiedenen Yams-Sorten findet sich zwischen ein bis zehn Prozent Diosgenin. Da das der Wirkstoff ist, muss ich erstmal herausfinden, ob ich eine Diosgenin-reiche Sorte und Ernte kaufen kann. Yams gibt es in einem Supermarkt bei uns in der Nähe, der eine unglaubliches Angebot an Früchten und Gemüse aus aller Damen Ländern hat; eine kurze Umfrage nach dem Diosgeningehalt und nach der botanischen Sorte, traf bei den sonst immer sehr hilfsbereiten Verkäuferinnen nur auf Unverständnis. Rezepte hätten Sie mir geben können. Hmmm, genau welche Yamswurzel soll ich essen? Da haben wir also das erste Problem, aber da ja bereits 3,3 Gramm Yams ausreichen sollen, kann ich täglich einfach mehr verzehren, wie Kartoffeln, 200g sind die Standardmenge, die als Beilage gerechnet werden, je nach Appetit mehr oder weniger. In der japanischen Küche zum Beispiel als Püree mit Thunfisch-Flocken. Es gibt auch Internetseiten die zum Zwecke der Verhütung Kapseln mit Pulver aus getrocknetem Yams anbieten, die Angaben zur benötigten Menge und Sicherheit sind aber eher vage. 

 

Was passiert mit Yams im Körper?

Die nächste Frage ist aber in wie weit Diosgenin von unserem Körper überhaupt in Progesteron umgewandelt wird. Im Chemielabor ist das einfach, die Marker-Reaktion ist bekannt, ein Syntheseverfahren in 3 Schritten, kein ganz einfaches Verfahren, zuverlässig Diosgenin in Progesteron umzuwandeln. Im menschlichen Körper scheint nach aktueller Forschung nur ein geringer Teil des Diosgenins überhaupt in Hormone umgewandelt zu werden, aber wie viel und in welche? Schließlich kann aus Diosgenin auch Testosteron, Cortisol und anderes hergestellt werden. Es scheint individuell große Unterschiede zu geben und auch sehr abhängig vom Leberstoffwechsel zu sein, ob und wie Diosgenin umgewandelt wird. Ich habe mal einen Nachmittag durch verschiedene Foren im Internet gesurft, die sich mit dem Thema Verhütung beschäftigten, und war entsetzt. Ich weiß nicht mehr, wie viele Einträge ich gefunden habe, die alle den gleichen Tenor hatten: „Ich habe mit Yams verhütet und ich habe mich wohl nicht sauber genug ernährt und hätte das Glas Sekt auf dem Geburtstag meiner Freundin nicht trinken dürfen, jetzt bin ich schwanger….!“ Frauen geißeln sich, das sie nicht ausschließlich „clean and green“ gegessen haben und damit selber schuld sind am Versagen ihrer „Verhütung“. Wie furchtbar! Eine ungeplante Schwangerschaft an sich ist ja erstmal Stress genug, Schuldgefühle müssen als Dreingabe nicht sein. Keine Verhütung ist 100% sicher, aber eine, die ich durch eine Geburtstagsfeier außer Betrieb setzen kann… Lebensfeindlich! Ich möchte selber wählen können, ob ich auf einer Feier den Prosecco annehme, ablehne oder ihn diskret in den Blumenkübel kippe und auch mal sage, „heute ist Ausnahme von Low-Carb-Paläo-Ernährung oder was-auch-immer, die Geburtstagstorte sieht einfach zu köstlich aus, die die Gastgeberin gebacken hat…“ Von meiner Verhütung möchte ich mir mein Essen nicht diktieren lassen!

 

Wie wirken Gestagene in der Verhütung?

Progesteron ist das Hormon der zweiten Zyklusphase, das Gelbkörperhormon, das eine befruchtete Eizelle im Körper hält. Daher auch der Name: „Pro Gestare“ = für das Tragen [des Kindes zum Entbindungstermin, die Gestation]! Hormonelle Verhütung wirkt vor allem über die Einnahme eines synthetischen Gelbkörperhormones vom Beginn des Zyklus an. Der Körper sagt: „Oh, Eizelle schon gesprungen, Frau frisch schwanger, also brauche ich nichts mehr tun. Prima!“ Wer arbeitet schon, wenn bereits alles getan ist, unsere Eierstöcke jedenfalls nicht. Die Verhütungswirkung ist immer durch das Progestin (= künstliches Gestagen) gegeben. Die Östrogenkomponente in den kombinierten Anti-Baby-Pillen ist dafür zuständig, das es nicht zu Schmier- und Kleckerblutungen im Zyklus kommt und gibt eine Regelmäßigkeit der Blutung, mehr nicht. Daher gibt es auch östrogenfreie Pillen, aber keine progestinfreien Pillen. Mittlerweile ist eine Pille mit bioidentischem (körpereigenem) Estradiol, unserem Hauptöstrogen der fruchtbaren Lebensjahre, im Handel. Kurz nachdem diese Präparat auf den Markt kam, fragte ich auf einer Fortbildung über Verhütung den Experten Professor Dr. med. Michael Ludwig aus Hamburg, ob es nicht auch endlich mal eine Pille mit natürlichem Progesteron geben kann. Professor Ludwig hat schallend gelacht und sagte „Ja, theoretisch möglich, wirkt wahrscheinlich super, denn die Mengen Progesteron, die nötig sind, um den Eisprung sicher zu unterdrücken sind so hoch, die Frau schläft den ganzen Tag. Sex interessiert sie dann sowieso nicht mehr.

 

Wofür verwenden wir natürliches Progesteron? (Nicht Yams!)

In diesem Abschnitt geht es nicht um Yams, als Pulver, Creme oder Extrakt. Da die Umwandlung in Progesteron so unsicher ist und ich auch keine sehr positiven Erfahrungen mit Yams gemacht habe, verwende ich es nicht in der Therapie. Die reine Substanz Progesteron dagegen läßt sich sehr präzise dosieren und gezielt einsetzen, wenn es angezeigt ist. Natürliches Progesteron in Kapseln zum Schlucken ist super bei bestimmten Formen von Schlafstörungen in den Wechseljahren. Auch wenn es lange nicht alle Schlafstörungen beseitigt, ich habe einige Patientinnen, die damit endlich seelig schlafen wie ein Baby (100-200 mg zur Nacht). Vaginal gegeben hilft es Frauen, die zu Frühgeburten neigen oder zum Unterstützen des Gelbkörpers nach mehreren Fehlgeburten oder nach künstlicher Befruchtung; da nervt es die Patientinnen oft nur, das sich die Gelatinekapsel nicht gut auflöst und in glibbriger Form aus der Vagina wieder herauskommt sowie das das Zeug drei Mal am Tag eingeführt werden muss (3 x 100-200 mg). Nein, für diesen Zweck ist das Schlucken der Kapseln nicht erlaubt, denn bei oralem Progesteron schwankt der Blutspiegel extrem, die Halbwertszeit ist zu kurz. Eine Stunde nach dem Schlucken der Kapseln haben wir einen sehr hohen Blutspiegel, der dann aber innerhalb kürzester Zeit wieder abfällt. Demnach gut zum Einschlafen, wenn ich morgens wieder wach werden will. Als Creme über die Haut ist es bei bestimmten Formen von PMS in der zweiten Zyklushälfte hervorragend geeignet um die Symptome in Schach zu halten. Die Creme kuriert das Problem nicht, aber sie lindert, genauso wie manche Formen von Hitzewallungen. Je nach dem, wie Progesteron dem Körper zugefügt wird, sind die Stoffwechselwege und die Verfügbarkeit für den Körper sehr unterschiedlich. Um einen Eisprung zu hemmen (Ovulationshemmdosis), müssten mindestens 300 mg über den Tag verteilt geschluckt werden, damit ausreichende Blutspiegel erzielt werden… Oder soll Yams zur Verhütung wirken wie die Mini-Pille, die nur ein Progestin enthält: über die Eindickung des Muttermundschleimes, der dann für Spermien undurchlässig wird? Da die Mini-Pille viel unsicherer in Sachen Verhütung von Schwangerschaften ist als die kombinierten Pillen oder die östrogenfreien Pillen, die auch den Eisprung unterdrücken, wird sie heute nicht mehr sehr häufig verschrieben. Der Schleim kann auch durch schleimlösende Mittel bei Erkältung wieder flüssig werden. Gerade jetzt im Winter also störanfällig.  Hmmmm! Yams verhütet also zuverlässig?

 

Kopfrechnen, nicht mein Lieblingsfach:

Wenn ich täglich mehr als 3,3 Gramm Yams esse, beste medizinische Qualität mit 10% Diosgenin drin, sind das zwar 300 mg Diosgenin. Aber ich weiß überhaupt nicht, wie viel mein Körper davon in Progesteron umwandelt … natürlich kann ich täglich mehrfach Yams essen, weiß aber immer noch nicht, wie viel Progesteron ich letztendlich im Blut habe. Wie will ich dann sicher sein, das ich eine ausreichende Ovulationshemmdosis erreiche, die Menge, die sicher den Eisprung unterdrückt. Diosgenin wird im Körper auch zu Dehydroepiandrostendinon umgewandelt. Bei älteren Damen als Anti-Aging-Wunderdroge im Netz angepriesen macht ein hoher Spiegel davon im Blut leider fettige Haare und Pickel. Genau das, was verhütungswillige junge Damen nicht möchten, auch wenn die „reifere Haut“ unter Umständen davon profitiert.

Abgesehen davon ist die Einnahme von viel Progesteron über den ganzen Zyklus und damit die Unterdrückung des Eisprungs eine hormonelle Verhütung! Ist das wirklich das, was ich will, wenn ich „ganz natürlich“ verhüten möchte? Meinen Zyklus außer Betrieb setzen? Auch die Eindickung des Muttermunds-Schleimes durch Hormone ist eine hormonelle Verhütung! Also nicht für mich meine Damen! Abgesehen von den theoretischen Überlegungen zur Unsicherheit bin ich für hormon-freie Verhütung, man reiche mir mein Diaphragma!

Garantiert Yams-freies Buch!

Ein garantiert Yams-freies Buch!

Ihnen einen wunderbaren Tag 

Ihre Dr. Dorothee Struck

 

Ein bis zwei mal pro Monat schreibe ich neue Beiträge, wenn Sie keinen neuen Blogeintrag oder Webinar verpassen möchten, melden Sie sich bitte für unseren Newsletter an.

Anmeldung zum Newsletter - wir geben Adressen nicht weiter!

3-4 x im Jahr hält Frau Dr. Struck Webinare zum Thema hormonfreie Verhütung und Online-Kurse zur Frauengesundheit und Heilpflanzen, die Termine werden über die Newsletter bekannt gegeben. Die Mitschnitte älterer Webinare zum Thema Verhütung können immer noch angesehen werden: hier ist der LINK Sie müssen etwas nach unten scrollen...

 

 

Cave: Yams ist als Rohkost nicht geeignet: rohe Yams enthalten giftige Substanzen, die beim Erhitzen zerstört werden. Also immer ausreichend lange kochen oder backen!


Disclaimer:

Die Beiträge dieses Blogs dienen der allgemeinen Information über gesundheitliche Themen. Sie können und sollen in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen. Sie sollten daher die hier bereitgestellten Informationen niemals als alleinige Quelle für gesundheitsbezogene Entscheidungen verwenden und sie dürfen nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Zur eigenverantwortlichen Behandlung geringfügiger Gesundheitsstörungen finden  Sie hier Informationen zu Teemischungen und Produkten, die rezeptfrei in der Apotheke erhältlich sind. Es entbindet sich nicht von der Pflicht, die Beipackzettel zu studieren und ggf. Rat von Ihrer Ärztin oder Apothekerin einzuholen. Bei anhaltenden oder zunehmenden Beschwerden sollten Sie auf jeden Fall ärztlichen Rat einholen. Die Inhalte erheben weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Anna |

wo ist der rss feed, um deine Seite zu abonnieren? :)

https://de.wikipedia.org/wiki/RSS_(Web-Feed)

Kommentar von Dr. Dorothee Struck |

http://www.frauengesundheit-kiel.de/share/blogposts.xml

Kommentar von Maria |

Davon habe ich wirklich noch nie gehört. Ich denke das es doch mit Riksio verbunden ist, das einfach einmal zu versuchen. Gibt es Studien oder Wissenschaften, die das belegen?

Antwort von docdodo

Moin, Moin, 

meines Wissens gibt es dazu keinerlei wissenschaftliche Untersuchungen und ich würde Yams als Verhütungsmittel nicht empfehlen. Ich habe diesen Artikel geschrieben, da ich immer wieder angesprochen wurde auf einige YouTube-Videos und Internet-Seiten, die Verhütung mit Wild Yams propagieren, ohne irgendeinen stichhaltigen Nachweis, ob es funktioniert oder Nebenwirkungen auftreten können. 

Lieben Gruß 

Dr. Dorothee Struck 

 

Kommentar von Biene Scholtz |

Liebe Frau Struck, danke Ihnen herzlich für diesen erhellenden Artikel. Ich bin 54 und gerate gerade in die Versuchung, als Alternativen zu der Progesteron Creme meiner Gyn, gegen die sich mein Geist wie auch mein Köper wehren, Yaks auszuprobieren - nach der Lektüre her vielleicht doch nicht. Haben Sie für einen menopausalen Progesteronmangel einen Tipp für einen natürlichen Ersatz?
Danke i.v. und beste Grüße in den Norden aus Frankfurt am Main ! bs

Diese Website verwendet Cookies. Diese helfen bei der Verwendung bestimmter Dienste und Funktionen dieser Website. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weiterlesen …